Progressive Muskelrelaxation (PMR)

PMR ist eine Entspannungstechnik welche von Dr. med. Edmund Jacobson (1885-1976) entwickelt wurde, um Verspannungen, Ängste, Stress und vegetativ bedingte Unruhe abzubauen und zu kontrollieren. Jacobson zeigte auf, dass der Mensch ganzheitlich reagiert, sobald über einen wichtigen Körperbereich (nämlich die Muskulatur) eine spürbare Entspannung erlebt wird. Bei dieser Technik geht es um die gezielte Wahrnehmung von angenehmer An- und Entspannung. Dazu sind nur wenige ausgewählte Muskel-Funktionsgruppen nötig.

 

PMR vermittelt mit nur wenigen Übungen das angenehme Gefühl, dass sich zunehmend der ganze Mensch körperlich, seelisch, geistig entspannt. Diese Technik zählt zu den einfach zu erlernenden Entspannungstechniken. Sie wird von Ärzten und Psychologen empfohlen und ist oft im Therapieprogramm von Reha- und Schmerzkliniken zu finden. PMR kann in 3-4 Einzelsitzungen erlernt oder als Spezialthema in eine sonstige Körpertherapie integriert werden.

PMR kann helfen bei:

  • Vegetativer Unruhe

  • Schlafstörungen (Einschlaf/Durchschlaf)

  • Angst- und Erschöpfungszuständen

  • Prüfungsängsten, Lampenfieber

  • Kreisenden Gedanken

  • allen Symptomen, die durch zu viel Spannung oder Ungleichgewicht verursacht werden