Reflexzonentherapie OdA KT

1/3

Die Reflexzonentherapie ist eine komplementärtherapeutische Methode, welche die Selbstheilungskräfte und die Grundregulationssysteme des Menschen stärkt und ausgleicht. Mit speziellen Grifftechniken werden in den Reflexzonen differenzierte Impulse gesetzt, die auf die zugeordneten Organe und Organsysteme eine harmonisierende Wirkung ausüben.

Spezialgebiete innerhalb der Reflexzonentherapie, sind die Reflektorische Lymphbehandlung über die Fussreflexzonen und die Neurolymphatischen Reflexpunkte nach Chapman über die Körperreflexzonen. Die Fussreflexzonen werden vorrangig behandelt.

Reflexzonen sind Projektionen innerer Organe und deren Funktionen auf umgrenzten Arealen. Ihnen liegt eine funktionelle Wechselbeziehung zwischen dem Körperinneren und Körperäusseren zugrunde. Reflexzonen finden sich am ganzen Körper: an den Füssen, Händen, Gesicht, Schädel, Ohren, sowie in definierten Hautarealen (Dermatomen). In diesen Dermatomen kann durch Massage, Schröpfkopfmassage und Schröpfen, eine reflektorische Wirkung erzielt werden.